Unser Dôjô

Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Dir einen kleinen Überblick über unser Dôjô geben.

Erfolgreiche Gürtelprüfungen am 26.06.2018

Unser Dôjô

Wir haben unser Karate-Dôjô »Mukinshôri« im September 2009 unter dem Vereinsdach des Freizeitsportclub Erlach (FSC) gegründet. Derzeit trainieren knapp 30 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 7 und 17 Jahren bei uns.


Unser Dôjô-Name

Unser Dôjô-Name 無近勝利 »Mukinshôri« ist ein Ausspruch von Masahiko Tanaka-Sensei (8. Dan). Wörtlich übersetzt bedeutet dieser japanische Begriff »Der Sieg ist nicht nahe«. Die philosophische Bedeutung – »Der Weg zum Erfolg hat keine Abkürzung« – steht für unser Bestreben nach ständiger Verbesserung. Erfolgreich ist nur, wer lange und eisern dafür trainiert.


Unser Verband

Unser Dôjô ist seit Gründung im Jahr 2009 Mitglied im DJKB (Deutscher JKA-Karate Bund). Chiefinstructor des DJKB ist Shihan Hideo Ochi (9. Dan). Der DJKB wurde 1993 von Ochi-Sensei gegründet und zählt derzeit rund 21.000 Mitglieder in  über 450 Dôjô im Bundesgebiet.


Unser Karate-Stil

Unsere Stilrichtung ist das Shôtôkan-Karate  松濤館流空手道. Die Shôtôkan-Schule ist die am weitesten verbreitete Stilrichtung des Karate. Geprägt ist dieser Stil von tiefen Ständen und großen Ausholbewegungen.


Unser Training

Die Kampfkunst Karate ist eine ganzheitliche Bewegungslehre. In unserem Dôjô erlernen und lehren wir die Block-, Schlag- und Fußtechniken des JKA-Karate (Japan-Karate-Association). Durch Erlernen dieser Techniken werden Körperkontrolle, Kondition und Konzentration geschult. Korrekte und stabile Körperhaltungen stärken die Selbstwahrnehmung und verbessern dadurch auch unser Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen. Im Training werden die Grenzen unserer körperlichen Belastbarkeit ausgelotet und durch Förderung der mentalen Stärke überwunden.


Unsere Schwerpunkte

Wir legen sehr viel Wert auf traditionelles Karate. Hierzu gehören umfangreiche Basisübungen (Kihon) und der Formenlauf (Kata). Aber auch das Training mit dem Partner (Kumite). Wir vermitteln ausführlich die japanische Terminologie des Karate und die Wertschätzung der Dôjô-Etikette. Neben den karatetechnischen Trainingsinhalten sind korrektes und respektvolles Verhalten gegenüber den Trainingskameraden sowie Achtsamkeit und Bewusstseinsschulung weitere Trainingsschwerpunkte.



Möchtest Du die Bindeweise unseres Karate-Gürtels kennenlernen?

Während der Trainingspause, die uns durch die Corona-Situation aufgezwungen wird, müssen wir versuchen durch eigene Karate-Übungen zuhause fit zu bleiben. Wir können in dieser Zeit auch zusätzlich andere Dinge in Bezug auf unser Karate-Training aufarbeiten und üben, die in der Vergangenheit vielleicht zu kurz gekommen sind. Was insbesondere unsere Karate-Einsteiger und deren Eltern oftmals an den Rand der Verzweiflung bringt, ist das korrekte Binden des Karate-Gürtels. Es gibt tatsächlich zahlreiche Bindemöglichkeiten, die in unzähligen Internet-Videos vorgestellt werden. Jeder Vorführende wird natürlich behaupten, dass seine Bindeweise die einzig richtige ist. Diese Denkweise würde uns nicht in den Sinn kommen, weil jede Methode ihren Urheber und ihre Daseinsberechtigung hat. Wie bindest Du Deinen Gürtel?

 

Bindemethode 一本締め ... »ippon-jime«

Meistens bleibt man jedoch den Dingen treu, wie man sie selbst einmal gelernt hat! Und genau so geben es die Trainer ihren Schülern weiter. Auch wir haben in unserem Dôjô eine ganz bestimmte Bindeweise des ... »obi« ... wie der Karate-Gürtel auf Japanisch heißt. Diese Bindemethode nennt sich 一本締め ... »ippon-jime«. Wir waren sehr positiv überrascht, als wir auf YouTube entdeckt haben, dass auch internationale Sensei diese Bindeweise praktizieren. Charakteristisch für Ippon-Jime ist, dass auf dem Rücken beide Gürtellagen übereinander liegen und sich nicht überkreuzen.


Karate Erlach, Tatsuya Naka-Sensei, Karate-Gürtelbindeanleitung, Ippon-Jime

Tatsuya Naka-Sensei zeigt »Ippon-Jime«

JKA-Instructor Tatsuya Naka-Sensei (7. Dan) stellt in einem Video auf YouTube verschiedene Bindeweisen vor. Darunter ist auch Ippon-Jime. Auf unserer Unterseite Videos kannst Du Dir dieses Video ansehen. Eine bebilderte Anleitung findest Du auf unserer Seite Downloads. Wir wünschen Dir viel Erfolg beim Ausprobieren. Das klappt bestimmt! (◠‿◠)